Wichtige Produktinformation: Einführung Exchange 2019

Sehr geehrte Kundinnen,
sehr geehrte Kunden,

nachdem wir über die Sommermonate die Infrastruktur-Vorbereitungen für den Rollout von Exchange 2019 abgeschlossen haben, beginnen wir nun Schritt für Schritt mit der Umstellung der Konten auf die aktuellste Version unserer Microsoft Exchange Infrastruktur.
Um Ihnen weiterhin eine sichere und hochverfügbare Umgebung für Ihre geschäftskritischen Daten zur Verfügung zu stellen, ist dieser Schritt erforderlich.

In diesem Zusammenhang wurde von uns bereits die Hardware unserer Server im Rechenzentrum Rhein-Neckar erneuert und auf neue, energieeffizientere Hardware umgestellt.
In einem weiteren Schritt erfolgte eine Umstellung unserer Speichersysteme auf hocheffiziente SAN Storages der Hersteller Hewlett-Packard Enterprise und Supermicro sowie die interne Vernetzung aller Systeme über moderne und leistungsstarke Lichtwellenleiter.

Mit der Migration der Exchange Konten starten wir zum 01.11.2022.
Planmäßig werden wir die Arbeiten bis zum Jahresende abschließen. Eine Information nach Abschluss der Arbeiten werden wir Ihnen gesondert zukommen lassen.


Was ändert sich für Sie durch die Umstellung auf Exchange 2019?
Wenn Sie die neuste Version der von Microsoft zur Verfügung gestellten Office Suite verwenden, ergeben sich für Sie keinerlei Änderungen.
Die Umstellung auf Exchange 2019 erfolgt im Hintergrund und erfordert kein aktives Eingreifen Ihrerseits. Dienstadressen, Server URLs, Passwörter und Benutzernamen bleiben erhalten.


Achtung bei der Verwendung von Office Outlook 2010, Office Outlook 2013 sowie Office Outlook 2016!

  • Ab Exchange 2019 werden Outlook-Clients mit installiertem Outlook 2010 nicht mehr unterstützt!
  • Bei der Verwendung von Outlook 2013 oder Outlook 2016 ist es erforderlich das letzte Office Service Pack sowie das letzte Update auf dem Client zu installieren

Sollte bei Ihnen Outlook 2019, 2021 oder Microsoft 365 Apps for Enterprise im Einsatz sein, ist kein Update der Client-Software notwendig.
Bitte prüfen Sie ob bei Ihnen oder Ihrem Kunden die oben genannten Client-Versionen im Einsatz sind und führen Sie ggf. ein Update der Client-Software durch.

Weitere Details stellt Microsoft auch direkt über die Exchange 2019 Supportability Matrix zur Verfügung. Diese finden Sie unter https://learn.microsoft.com/en-us/exchange/plan-and-deploy/supportability-matrix?view=exchserver-2019
Nachfolgend ein Auszug der wichtigsten Punkte:

Client Exchange 2019
Microsoft 365 Apps for Enterprise Supported
Outlook 2021 Supported
Outlook 2019 Supported
Outlook 2016 Supported*
Outlook 2013 Supported*
Outlook 2010 Not supported
Outlook 2007 Not supported
Outlook for Mac (Microsoft 365, 2019) Supported*
Outlook 2019 for Mac Supported*
Outlook for Mac (Microsoft 365, 2016) Supported*

* letztes Office Service Pack ist für die Funktion erforderlich. Zusätzlich ist das letzte öffentliche Update auf dem Client zu installieren

Bei Rückfragen hierzu können Sie sich jederzeit gerne an uns wenden.
Wir danken Ihnen für die gute Zusammenarbeit!



Donnerstag, November 3, 2022

« Zurück

Copyright © 2022 JupiterCLOUD. Webhod Networks. All Rights Reserved.